Mein Wahlkreis: Vom Öjendorfer See bis zum Alten Land

Der Wahlkreis Billstedt-Wilhelmsburg-Finkenwerder ist nicht nur der bevölkerungsreichste Wahlkreis zur Hamburgischen Bürgerschaft, sondern auch der vielfältigste. Er reicht von Billstedt im Osten der Stadt über Rothenburgsort, Veddel und Wilhelmsburg im Zentrum bis nach Finkenwerder im Westen. Dazwischen befindet sich das Industriegebiet Billbrook, sowie die Hafenstadtteile Kleiner Grasbrook, Steinwerder und Waltershof.

Auf den folgenden Seiten möchte ich über die Arbeit in "meinen" Stadtteilen informieren.


Neuigkeiten aus meinem Wahlkreis


8.425 Euro für die Digitalisierung im Bürgerhaus Wilhelmsburg: Tronc-Mittel für Wilhelmsburg durch Grüne Initiative

Wilhelmsburg

12.07.21 –

Das Bürgerhaus Wilhelmsburg erhält auf Bestreben des Grünen Bürgerschaftsabgeordneten Gerrit Fuß und seiner Fraktion 8.425 Euro aus den Tronc-Mitteln der Hamburgischen Bürgerschaft. Mit diesen Mitteln soll die Einführung einer cloudbasierten IT-Infrastruktur unterstützt werden. So können Prozesse optimiert und die Kommunikation sowie das Wissensmanagement der freien Mitarbeitenden, Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen verbessert werden.

Seit rund 35 Jahren ist das Bürgerhaus Wilhelmsburg pulsierender Ort für Initiativen aus dem Stadtteil. Katja Scheer, seit 2019 Vorständin der Stiftung Bürgerhaus Wilhelmsburg, begleitet und gestaltet seit über 10 Jahren mit. „Wilhelmsburg ist ein superdiverser Stadtteil und wir sind mitten drin“, freut sich Katja Scheer. Um das Bürgerhaus herum entstehen zurzeit das Wilhelmsburger Rathausviertel und das Elbinselquartier. Die Bewohner*innenschaft wird um ein Fünftel in den nächsten 10 Jahren anwachsen. Im anstehenden Transformationsprozess wird es für das Bürgerhaus vor allem darum gehen, Brücken zwischen ansässigen und neuen Nachbar*innen zu schlagen: „Die Komplexität unserer täglichen Arbeit wächst stetig und die Anforderungen an das Bürgerhaus werden mit den Veränderungen in unserer direkten Nachbarschaft noch steigen“, weiß Scheer. Das Bürgerhaus hat heute bereits rund 20 Mitarbeitende, 50 Honorarkräfte und erreicht jährlich durchschnittlich 500 Ehrenamtliche. Mit einem digitalen Wissensmanagement sollen Informationen zielgerichteter bereitgestellt werden können.

„Das Bürgerhaus Wilhelmsburg ist ein Ort, an dem alle willkommen sind“, berichtet Gerrit Fuß, Grüner Bürgerschaftsabgeordneter für Wilhelmsburg. „Das Bürgerhaus ist ein wichtiger Mittelpunkt im Stadtteil. Ich freue mich sehr, dass wir das Bürgerhaus mit 8.425 Euro fördern und so dessen hervorragende Arbeit unterstützen können.“

Für einzelne Projekte und Anlässe wurden bereits digitale Arbeitsmethoden erarbeitet und genutzt. Perspektivisch soll digitale Teilhabe noch fester im Wirken des Bürgerhauses verankert sein. Doch es fehlt an einem bündelnden und strukturierenden, digitalen Ort der Zusammenarbeit. „Dafür brauchen wir dringend externe Expertise“, berichtet Katja Scheer. Im ersten Schritt soll eine Ist-Analyse erfolgen. Im zweiten Schritt wird daraus ein Konzept erarbeitet, das konkret die digitalen Arbeitsprozesse in einer stabilen und tragfähigen Struktur zusammenfasst.

Die Tronc-Mittel sind in der Bürgerschaft beschlossen und werden ab September ausgezahlt. „Schritt für Schritt arbeiten wir an unserer Digitalstrategie. Ein weiterer großer Schritt dazu kann jetzt getan werden. Großer Dank an Gerrit Fuß: Wir freuen uns riesig über diese Unterstützung!“, freut sich Katja Scheer. Gerrit Fuß ist ebenfalls zufrieden: „Die Gelder gewährleisten die zuverlässige Wissensweitergabe und unterstützen so die vielen Akteur*innen, die sich im Bürgerhaus und im Stadtteil engagieren.“

Hintergrundinformation zu Tronc-Mitteln

Tronc-Mittel sind steuerliche Abgaben, die Spielbanken auf Trinkgelder leisten. Im Haushaltsjahr 2021 verfügte die Stadt Hamburg so über 634.000 Euro. Auf Beschluss der Bürgerschaft werden diese Mittel an soziale Projekte, Vereine, Einrichtungen und Initiativen vergeben, die sich in und für Hamburg und seine Bürger*innen engagieren.

Der Neue Ruf Wilhelmsburg berichtete in Ausgabe 27/2021 auf S. 3 (Link).

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.